Allgemeine Verkaufsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich
(1) Diese Verkaufsbedingungen gelten ausschließlich und nur gegenüber Unternehmern im Sinne von § 310 Absatz 1 BGB. Entgegenstehende oder von den Verkaufsbedingungen abweichende Bedingungen des Bestellers erkennen wir nur an, wenn wir ausdrücklich schriftlich der Geltung zustimmen.
(2)Diese Verkaufsbedingungen gelten auch für alle zukünftigen Geschäfte mit dem Besteller, soweit es sich um Rechtsgeschäfte verwandter Art handelt.
§ 2 Angebot und Vertragsabschluss
Die vom Besteller abgegebene Bestellung stellt ein verbindliches Vertragsangebot dar, an welches der Besteller zwei Wochen gebunden ist. Der endgültige Vertrag kommt durch eine schriftliche Annahme innerhalb der vorbezeichneten Frist bzw. durch Zusendung der Ware zustande.
§ 3 Überlassene Unterlagen
An allen in Zusammenhang mit der Auftragserteilung dem Besteller überlassenen Unterlagen, wie z. B. Kalkulationen, Zeichnungen etc., behalten wir uns Eigentums-und Urheberrechte vor. Diese Unterlagen dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht werden, es sei denn, wir erteilen dazu dem Besteller unsere ausdrückliche schriftliche Zustimmung. Soweit wir das Angebot des Bestellers nicht innerhalb der Frist von § 2 annehmen, sind diese Unterlagen uns unverzüglich zurückzusenden.
§ 4 Preise und Zahlung
(1)Sofern nichts Gegenteiliges schriftlich vereinbart wird, gelten unsere Preise ab Werk ausschließlich Verpackung und zuzüglich Mehrwertsteuer in jeweils gültiger Höhe. Kosten der Verpackung werden gesondert in Rechnung gestellt.
(2)Die Zahlung des in Rechnung gestellten Betrages hat ausschließlich auf das auf der Rechnung genannte Konto zu erfolgen. Der Abzug von Skonto ist nur bei schriftlicher besonderer Vereinbarung zulässig.
(3)Sofern nichts anderes vereinbart wird, ist der Kaufpreis innerhalb von 10 Tagen nach Lieferung zu zahlen. Verzugszinsen werden in Höhe von 8 % über dem jeweiligen Basiszinssatz p.a. berechnet. Die Geltendmachung eines höheren Verzugsschadens bleibt vorbehalten.
(4)Angemessene Preisänderungen wegen veränderter Lohn-, Material-und Vertriebskosten für Lieferungen, die 4 Monate oder später nach Vertragsabschluss erfolgen, bleiben vorbehalten.
§ 5 Aufrechnung und Zurückbehaltungsrechte
Dem Besteller steht das Recht zur Aufrechnung nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder unbestritten sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Besteller nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.
§ 6 Lieferzeit
(1)Der Beginn der von uns angegebenen Lieferzeit setzt die Abklärung aller technischen Fragen sowie die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen des Bestellers voraus. Die Einrede des nicht erfüllten Vertrages bleibt vorbehalten.
(2)Kommt der Besteller in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so sind wir berechtigt, den uns insoweit entstehenden Schaden einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten, insbesondere sind wir berechtigt, bei einem Rücktritt vom Vertrag aufgrund Annahmeverzug des Bestellers 15 % des Auftragswertes als pauschalierten Schadenersatz zu verlangen. Im Falle des Annahmeverzuges geht die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung der Kaufsache in dem Zeitpunkt auf den Besteller über, in dem dieser in Annahme oder Schuldnerverzug geraten ist.
(3)Weitere gesetzliche Ansprüche und Rechte des Bestellers wegen eines Lieferverzuges bleiben unberührt.
§ 7 Gefahrübergang bei Versendung
Wird die Ware auf Wunsch des Bestellers an diesen versandt, so geht mit der Absendung an den Besteller, spätestens mit Verlassen des Werks/Lagers die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung der Ware auf den Besteller über. Dies gilt unabhängig davon, ob die Versendung der Ware vom Erfüllungsort erfolgt oder wer die Frachtkosten trägt.
§ 8 Pfandrecht
Der Besteller räumt der Firma Oberflächentechnik Uwe Graubmann ein umfängliches Pfandrecht an den zur Bearbeitung überlassenen Werkstücken ein. Das Pfandrecht sichert unabhängig von dem jeweiligen Vertragsverhältnis alle offenen Werklohnforderungen, die seitens der Firma Oberflächentechnik Uwe Graubmann gegen den Besteller bestehen.
§ 9 Außenversicherung
Mit Auftragserteilung verpflichtet sich der Besteller, die uns zur  Bearbeitung überlassene Ware selbst gegen  Feuer/Einbruch/Diebstahl im Sinne einer Außenversicherung zu versichern.
§ 10 Gewährleistung und Mängelrüge
(1)Gewährleistungsrechte des Bestellers setzen voraus, dass dieser seinen nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs-und Rügeobliegenheiten ordnungsgemäß nachgekommen ist. Sollten sich Beanstandungen trotz größter Aufmerksamkeit ergeben, so sind gemäß § 377 HGB offensichtliche Mängel unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen nach Eingang der Ware, verdeckte Mängel unverzüglich nach ihrer Entdeckung geltend zu machen, andernfalls gilt die Ware als genehmigt.
(2)Mängelansprüche verjähren in 12 Monaten nach erfolgter Ablieferung der von uns gelieferten Ware bei unserem Besteller. Vor etwaiger Rücksendung der Ware ist unsere Zustimmung einzuholen.
(3)Sollte trotz aller aufgewendeter Sorgfalt die gelieferte Ware einen Mangel aufweisen, der bereits zum Zeitpunkt des Gefahrübergangs vorlag, so werden wir die Ware, vorbehaltlich fristgerechter Mängelrüge nach unserer Wahl nachbessern. Es ist uns stets Gelegenheit zur Nacherfüllung innerhalb angemessener Frist zu geben.
(4)Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Besteller – unbeschadet etwaiger Schadensersatzansprüche – vom Vertrag zurücktreten oder die Vergütung mindern. Ersatz für vergebliche Aufwendungen kann der Besteller nicht verlangen.
(5)Mängelansprüche bestehen nicht bei nur unerheblicher Abweichung von der vereinbarten Beschaffenheit, bei nur unerheblicher Beeinträchtigung der Brauchbarkeit, bei natürlicher Abnutzung oder Verschleiß wie bei Schäden, die nach dem Gefahrübergang infolge fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung, übermäßiger Beanspruchung, ungeeigneter Betriebsmittel oder aufgrund besonderer äußerer Einflüsse entstehen, die nach dem Vertrag nicht vorausgesetzt sind. Werden vom Besteller oder Dritten unsachgemäß Instandsetzungsarbeiten oder Änderungen vorgenommen, so bestehen für diese und die daraus entstehenden Folgen ebenfalls keine Mängelansprüche.
(6)Ansprüche des Bestellers wegen der zum Zweck der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits-und Materialkosten sind ausgeschlossen, soweit die Aufwendungen sich erhöhen, weil die von uns gelieferte Ware nachträglich an einen anderen Ort als die Niederlassung des Bestellers verbracht worden ist, es sei denn, die Verbringung entspricht ihrem bestimmungsgemäßen Gebrauch.
(7)Rückgriffsansprüche des Bestellers gegen uns bestehen nur insoweit, als der Besteller mit seinem keine die gesetzlich zwingenden ängelansprüche M Abnehmer über hinausgehenden Vereinbarungen getroffen hat. Für den Umfang des Rückgriffsanspruches des Bestellers gegen den Lieferer gilt ferner Absatz 6 entsprechend.
(8)Weitergehende oder andere als die hier in § 9 geregelten Ansprüche des Bestellers gegen uns und unsere Erfüllungsgehilfen wegen eines Mangels sind ausgeschlossen.
§ 11 Sonstiges
(1)Dieser Vertrag und die gesamten Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).
(2)Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand und für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist Schwarzenberg.
(3)Gemäß § 28 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) machen wir darauf aufmerksam, dass die im Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendigen Daten mittels einer EDV-Anlage gem. § 33 (BDSG) verarbeitet und gespeichert werden. Persönliche Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.
(4)Andere, einer Anfrage oder einem Auftragsschreiben beigegebenen Einkaufsbedingungen finden keine Anwendung. Besondere, welche mit diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen im Widerspruch stehen, gelten nur, wenn diese ausdrücklich von der Firma Oberflächentechnik Uwe Graubmann schriftlich bestätigt wurden. Durch die widerspruchslose Annahme der Warenlieferung wird das Einverständnis mit diesen Geschäftsbedingungen zum Ausdruck gebracht.
(5)Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für Änderungen dieser Schriftformklausel. Mündliche Nebenabreden wurden nicht getroffen.
(6)Sollte ein nicht wesentlicher Teil eines Vertrages unter diesen Bedingungen unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen davon nicht berührt. Für die unwirksamen Regelungen wird – soweit rechtlich möglich – in diesen Fällen eine neue Regelung vereinbart, die der unwirksamen Regelung nahe kommt.
TeileidentifizierungDie permanente Teile- identifizierung während des Bearbeitungsprozes- ses sorgt für klare und eindeutige Nachverfolg- barkeit und Qualitäts- sicherung.
Die Firma Oberflächen- technik Uwe Graubmann belegt mit Ihrer rasanten Entwicklung seit dem Jahr 2000, dass durch planvolle und markt- orientierte Unternehmer- entscheidungen auch in Deutschland noch viele Arbeitsplätze…
AGB
AGB
JOBS/KARRIERE
KONTAKT
ANFAHRT
FIRMENENTWICKLUNG
...entstehen können. Im Zeitraum 2000 bis heute entstanden 200 neue Arbeitsplätze und die Kapazitäten wurden von 4 t pro Tag reine Farbgebung auf 250 t pro Tag komplette Gussnachbehandlung erhöht.
JahrEreignis
200001.01.2000 Übernahme der Firma Oberflächentechnik durch Herrn Uwe Graubmann
Zu Beginn nur Farbgebungsarbeiten für Gussteile im Tauch- und Spritzverfahren;
Im zweiten Halbjahr Erhöhung der Wertschöpfungskette durch Hinzukommen des Arbeitsganges Entgraten
2001Großauftrag zur Bearbeitung von 1,5 Mio. Stück Kurbelwellenlagerdeckeln pro Jahr;
damit verbunden war die Anschaffung von 2 Entgratpressen
Zertifizierung des Hauptwerkes in Schwarzenberg
2003Großauftrag zur Bearbeitung von 400.000 Stück Abgaskrümmern pro Jahr;
damit verbunden waren die Anschaffung einer weiteren Entgratpresse und einer Muldenbandstrahlanlage sowie der Um- und Ausbau des ersten Betriebsgebäudes mit 1000 m²
Erhöhung der Wertschöpfungskette durch Hinzukommen des Arbeitsganges Strahlen
2004Erwerb eines weiteren Firmengrundstückes mit einer Fläche von 3,5 ha und einer weiteren Produktionshalle mit 1000 m²; Investition in eine Hängebahnstrahlanlage
Um- und Ausbau der neu erworbenen Produktionshalle; Anbau einer Be- und Entladehalle mit 500 m² sowie Ausbau eines Büro- und Sozialkomplexes
Errichtung einer weiteren Produktionshalle mit 1000 m² und Investition in eine zusätzliche Farbgebungsanlage im Hauptwerk Schwarzenberg
2005 Errichtung einer neuen Betriebsstätte in Reinsdorf; Bau einer Produktionshalle mit 5.500 m² Grundfläche und einem Büro- und Sozialkomplex; Investition in eine hochmoderne KTL-Beschichtungsanlage
2006Zertifizierung der Betriebsstätte in Reinsdorf
2007Erweiterung der KTL–Anlage in Reinsdorf durch Integration einer modernen Beizanlage und Anschaffung von hochmodernen Korrosionsprüfsystemen
Erweiterung der Farbanlage in Schwarzenberg um einen weiteren Kreisförderer
2008 erfolgreiche Rezertifizierung beider Standorte.
Umfangreiche Investitionen in den Aufbau eines eigenen LKW-Fuhrparks – dadurch schneller, flexibler Abhol- und Bringservice und logistischer Vorteil für unsere Kunden möglich
2009 Aufbau eines neuen Geschäftsfeldes. Neben dem Werkverkehr führen wir ab September 2009 gewerblichen Gütertransport mit unseren eigenen Lkw's durch.

Erfolgreiche Zertifizierung der Standorte Schwarzenberg und Reinsdorf nach DIN EN ISO 9001: 2008.

2010 Erfolgreiche Rezertifizierung beider Standorte.

2011 umfangreiche Investitionen in die Maschinen- und Anlagentechnik in unserer Betriebsstätte Reinsdorf
wesentliche Kapazitätssteigerung
Erweiterung der Produktions- und Lagerfläche durch einen Hallenneubau mit einer Größe von 5000 m2 mit zusätzlichem Büro- und Sozialkomplex

2012 Investitionen in den Umweltschutz durch Errichtung einer regenerativen Nachverbrennungsanlage in Schwarzenberg
erfolgreiche Rezertifizierung beider Standorte

[schließen] [Drucken]
Firmenhistorie
test
JOBS/KARRIERE
 
In einem dynamisch wachsenden Unternehmen eröffnen sich jeden Tag neue Perspektiven. Suchen Sie eine neue Aufgabe oder eine interessante Ausbildungsstelle?
Wollen Sie ein Praktikum absolvieren?

Dann würden wir gerne mehr über Sie erfahren. Richten Sie bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Lichtbild, Zeugnisse) mit Angabe Ihres möglichen Eintrittstermins an unsere Personalabteilung.


Oberflächentechnik Uwe Graubmann
Personalabteilung
Erlsweg 17
08340 Schwarzenberg



Pfeil Unsere Jobangebote
Pfeil Unsere Ausbildungsangebote
[schließen] [Drucken]
Jobs
JOBS/KARRIERE
Jobangebot

Gussnachbehandlung, Erlsweg 17 in 08340 Schwarzenberg

Produktionsmitarbeiter (m/w) - 1 offene Stelle

Ihre Aufgaben: Bearbeiten von Gussteilen - Arbeiten mit Trenn- und Fingerschleifer sowie am Schleifbock
Anforderungen: körperlich belastbar, zuverlässig, pünktlich,  Bereitschaft zu Schichtdienst
fachliche Voraussetzungen: keine, es handelt sich um eine Anlerntätigkeit

Elektriker/in bzw. Elektrofachkraft (m/w) - 1 offene Stelle 

Ihre Aufgaben:

-  Wartung/Reparatur/Instandsetzung  hauptsächlich von Handarbeitsgeräten (/Maschinen/Anlagen)

-  Ausgabe der Arbeitsmittel im Lager

-  Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern bei Wartungsmaßnahmen

Anforderungen:

- abgeschlossene Ausbildung als Elektriker/Industriemechaniker o. ä.

- zuverlässig, teamfähig, aber auch gewohnt, selbständig in Schichten zu arbeiten

fachliche Voraussetzungen:

- Grundkenntnisse SPS-Technik

- erweiterte Kenntnisse SPS-Programmierung
 

KTL-Beschichtung, August-Horch-Straße 28 in 08141 Reinsdorf

 

Bestücker (m/w) - 2 offene Stellen

 

Ihre Aufgaben:

- Auf- und Abhängen von Teilen

- Teile-Kontrolle auf Qualitätsmängel

Anforderungen: körperlich belastbar, zuverlässig, pünktlich, Bereitschaft zum Schichtdienst
fachliche Voraussetzungen: keine, es handelt sich um eine Anlerntätigkeit

 

 


Wir bieten individuelle Einarbeitungszeit, leistungsgerechte Entlohnung, monatliche Prämien und steuerfreie Zuschläge.

Ihre Bewerbung in Kurzform (Lebenslauf und Anschreiben) schicken Sie bitte

für offene Stellen in Schwarzenberg: 

per E-Mail an: lohn@oftgraubmann.de       

per Post an:  Oberflächentechnik Uwe Graubmann

                      Erlsweg 17

                      08340 Schwarzenberg

 

für offene Stellen in Reinsdorf: 

per E-Mail an: rd@oftgraubmann.de                                 

per Post an: Oberflächentechnik Uwe Graubmann

                      Betriebsteil Reinsdorf

                      August-Horch-Straße 28

                      08141 Reinsdorf

 

 

[schließen] [zurück] [Drucken]
Jobs
JOBS/KARRIERE
Ausbildungsangebote
 Gussnachbehandlung, Erlsweg 17 in 08340 Schwarzenberg


zur Zeit keine Ausbildung

 

 

KTL-Beschichtung, August-Horch-Straße 28 in 08141 Reinsdorf

zur Zeit keine Ausbildung

 

 

[schließen] [zurück] [Drucken]
Jobs
KONTAKT
Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Leistungen.
Wir sind Ihnen gerne behilflich, wenn Sie uns Ihre Wünsche "per Klick" übermitteln möchten.
Wir interessieren uns fürGussnachbehandlung
KTL-Beschichtung
und bitten Sie um...Kontaktaufnahme
Zusendung Firmenprospekt
Besuchstermin
Vor- und Nachname*
Firma*
Mail-Adresse*
Telefonnummer*
Nachricht*

(*Diese Felder müssen ausgefüllt werden.)
Direktkontakt mit Hauptwerk Schwarzenberg - Gussnachbehandlung
Sekretariat: Kerstin Langenberger - Tel.: 03774 5090-0 Fax.: 5090-20
szb@oftgraubmann.de
Direktkontakt mit Betriebsstätte Reinsdorf- KTL-Beschichtung
Sekretariat: Katrin Müller - Tel.: 0375 303535-0 Fax.: 303535-79
rd@oftgraubmann.de
[schließen]
Kontakt
ANFAHRT
Wählen Sie hier bequem Ihre Route:
Routenplaner
 Start
 Ziel

Entfernungsangaben (ab Reinsdorf):
  • München 360 km
  • Stuttgart 405 km
  • Karlsruhe 445 km
  • Berlin 296 km
  • Köln 485 km
  • Hamburg 503 km
  • Nürnberg 208 km
  • Dortmund 464 km
  • Dresden 110 km

Eine detailliertere Beschreibung zu den Standorten finden Sie weiter unten.

Anfahrt Autobahnen
Schwarzenberg - GussnachbehandlungErlsweg 17 - 08340 Schwarzenberg
Anfahrt Schwarzenberg von der A72 kommend:
  • Abfahrt Hartenstein, Richtung Aue
  • in Aue Richtung Schwarzenberg
  • in Schwarzenberg Richtung Johanngeorgenstadt
  • vor der Bahnbrücke rechts in den Erlsweg abbiegen
Reinsdorf KTL-BeschichtungAugust-Horch-Straße 28 - 08141 Reinsdorf
von der A72 kommend:
  • Abfahrt Zwickau Ost, Richtung Zwickau
  • nach 1 km rechts abbiegen in das Gewerbegebiet
  • den Kreisverkehr rechts verlassen, der August-Horch-Straße folgen
von der A4 kommend:
  • Ausfahrt Meerane, Richtung Zwickau
  • in Zwickau auf B93
  • dann links auf Landstraße L283 (Lößnitzer Straße) bis Reinsdorf
  • in Reinsdorf links abbiegen in das Gewerbegebiet
  • den Kreisverkehr rechts verlassen, der August-Horch-Straße folgen
Anfahrt Reinsdorf
[schließen] [Drucken]
Anfahrt